TSV Hertingshausen
          
 

 

Wichtige Termine und Spieltermine

-------------------------------- 

Liebe Tennisfreunde,

Dank des großen und sehr lobenswerten Einsatzes von Rudi Daniel und Günter Haase, sind unsere Plätze ab Samstag, 1. Mai, bespielbar.
Da die Tennisanlage ein Veranstaltungsort im Sinne der Corona Verordnung ist, besteht die Notwendigkeit zur Registrierung, entweder über die luca-App, oder über die Erfassungsliste, die im Tennishaus ausliegt.
Wir weisen ausdrücklich auf die Einhaltung der jetzigen Pandemieregeln hin, da bei Verstößen die Tennisanlage sofort von den zuständigen Ämtern geschlossen wird und zudem noch empfindliche Strafen auf die Verursacher hinzukommen.

Über Veränderung dieser Voraussetzungen werden wir hier sofort informieren (siehe unten).
Viel Spaß beim Spielen - trotz Corona.
Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand der Tennisabteilung

-----------------------------

Neuer Corona-Stufenplan für Hessen 

Was bedeutet das für den Tennisbetrieb?

Wie die Landesregierung letzte Woche beschlossen hat, gelten ab dem 17. Mai neue Maßnahmen, die in einem Corona-Stufenplan gebündelt werden. Die Regelungen umfassen viele Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens – so auch den Sport.

Insbesondere die zweite Stufe ist für den Tennisbetrieb eine erfreuliche Nachricht. Während es sich bei der ersten Stufe lediglich um die Regelungen der aktuellen Landesverordnung handelt (siehe hier) – also bei einer Sieben-Tages-Inzidenz von unter 100 an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen, erlaubt die zweite Stufe bereits Mannschaftssport bzw. Individualsport unter den erweiterten Kontaktregeln (10 Personen). Somit sind nicht nur Doppel ohne Einschränkungen möglich, sondern auch das Gruppentraining für über 14-jährige ist kein Problem mehr.

Die Lockerungen der zweiten Stufe greifen in den Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die Sieben-Tages-Inzidenz nach Stufe 1 weitere 14 Tage unter 100 ist oder sobald die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 50 liegt.

Stand heute (17.05.) befinden sich noch zehn Landkreise/kreisfreie Städte in Hessen bei einer Sieben-Tages-Inzidenz über 100. Die anderen 16 Kreise befinden sich bereits unter der Inzidenz von 100 – sogar ein erster unter 50. Mit der erneuten Verschiebung der Medenrunde auf Ende Juni haben wir uns somit die notwendige Zeit verschafft, bis alle hessischen Landkreise entsprechend langfristig mindestens unter die 100er-Inzidenz fallen, damit die Lockerungen der Stufe 2 auch in ganz Tennis-Hessen greifen können.

17.05.2021

---------------------------

Tennisbetrieb: das gilt ab 10. Mai

Ausnahmen für vollständig Geimpfte und Genesene

Die Hessische Landeregierung hat die zuletzt bis 9. Mai geltende Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung (CoKaBeV) grundsätzlich bis zum 30. Mai verlängert. Einzige Änderung für den Sport: die maximale Anzahl von Personen aus zwei Haushalten (vorher max. fünf Personen aus zwei Haushalten) wurde gestrichen. Auf den Tennisbetrieb hat die neue Landesverordnung daher praktisch keine neuen Lockerungen. Ausnahmen gibt es seit dem 9. Mai aber für vollständig Geimpfte und Genesene durch die COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung.

Folgend die wichtigsten Fragen im Überblick:

Was gilt grundsätzlich für den Tennisbetrieb?
Bis zum 30. Mai gelten weiterhin die zuletzt geltenden Bestimmungen und darüber hinaus:

  • Sport allein, zu zweit oder mit den Mitgliedern aus zwei Hausständen (Indoor & Outdoor)
  • Einzelne Trainingsgruppen müssen einen Mindestabstand von drei Metern einhalten
  • Keine Durchmischung der Trainingsgruppen
  • Trainer*innen werden beim genannten Personenkreis nicht berücksichtigt und dürfen den Mindestabstand zu den Sportlern während der Sportausübung unterschreiten
  • Kinder bis einschließlich 14 Jahre können auf Sportanlagen im Freien in Gruppen unabhängig von der Anzahl der Hausstände mit bis zu zwei Trainern Sport treiben.
  • Umkleiden und Duschen dürfen geöffnet werden. Voraussetzung ist, dass sich die Trainingsgruppen die Räumlichkeiten nicht teilen.
  • Vereins- und Versammlungsräume sind grundsätzlich geschlossen.
  • Wettkampfbetrieb im Einzel möglich (mit Hygienekonzept)

WICHTIG: Die vorangegangenen Regelungen gelten erst, nachdem im Landkreis an mindestens fünf aufeinanderfolgenden Werktagen eine Sieben-Tages-Inzidenz von unter 100 erreicht wurde.  Andernfalls gelten weiterhin die Regelungen der "Bundesnotbremse"!

Welche Ausnahmen gelten für vollständig Geimpfte und Genesene?
Mit Inkrafttreten der neuen Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung der Bundesregierung am 9. Mai gelten für vollständig Geimpfte sowie Genesene die Kontaktbeschränkungen sowohl bei einer Sieben-Tages-Inzidenz über 100 („Bundesnotbremse“) als auch unter 100 (Landesverordnung) nicht mehr. Sie zählen zudem nicht mit, wenn sie sich mit anderen (nicht geimpften) Personen treffen.

  • Demnach können z.B. vier Spieler*innen aus vier Haushalten Doppel spielen, wenn schon mindestens zwei Personen vollständig geimpft oder genesen sind.
  • Das gleiche Prinzip gilt für Gruppentraining. Ein(e) Trainer(in) darf eine Trainingsgruppe – z.B. sechs Personen aus sechs Hausständen – trainieren, wenn mindestens vier Spieler*innen geimpft oder genesen sind.
  • Auch die in einigen Landkreisen angeforderte Testpflicht für Trainer*innen beim Gruppentraining von Kindern entfällt, sofern der/die Trainer/in geimpft oder genesen ist.

Wichtig ist jedoch: AHA-Regeln gelten nach wie vor. Geimpfte und genesene Personen müssen weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und Abstandsgebote einhalten. Hier gibt es keine Erleichterungen.

Wer gilt als vollständig geimpft oder genesen? Welcher Nachweis ist mitzuführen?

  • Als vollständig geimpft gilt nur, wer seine zweite Impfdosis vor mindestens 14 Tagen erhalten hat (beim Impfstoff von Johnson & Johnson muss die einzige Spritze zwei Wochen zurückliegen). Als Nachweis müssen Geimpfte ihren Impfausweis oder eine entsprechende Bescheinigung vorweisen. Zusätzlich darf man keine Symptome einer möglichen COVID-19-Infektion aufweisen. Dazu gehören Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust.
  • Als Genesene gelten diejenigen, die sich vor mindestens 28 Tagen und höchstens sechs Monaten mit dem Coronavirus infiziert haben. Als Nachweis ist der positive PCR-Test mitzuführen. Auch hier gilt zusätzlich, dass die Freiheiten nur für Menschen ohne COVID-19-typische Krankheits-Symptome gelten.

----------------------------

Saisoneröffnung 2021 (fällt aus!)

Aufgrund der Pandemie und der Verschiebung der Medenspiele in den Juni (voraussichtlich), müssen wir leider unsere Saisoneröffnung ausfallen lassen. Die momentanen Inzidenzzahlen lassen eine Saisoneröffnung mit vielen Mitgliedern leider nicht zu. Wir bitten um Euer Verständnis. 

Jedoch eine gute Nachricht: geplant ist hierfür, auch unter dem Motto: Deutschland spielt Tennis, ein schönes Sommerfest mit anschließendem Grillen etc., sobald die Pandemielage es zulässt.

Wir als Vorstand werden alles dafür machen, um wenigstens als kleine Entschädigung für unsere treuen Mitglieder und Tennisfreunde, dieses Sommerfest durchführen zu können.

Einen Termin hierfür werden wir dann auch schnellstmöglich bekannt geben. 

Nochmals vielen Dank für Euer Verständnis, es geht schließlich um die Gesundheit von uns allen.

Der Vorstand der Tennisabteilung.

----------------------

Jahreshauptversammlung 2021

Liebe Tennisfreunde,

leider kann die diesjährige Jahreshauptversammlung wegen der Corona Pandemie nicht wie geplant im Februar 2021 stattfinden. Der Termin wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Sobald die Regelungen gelockert, oder aufgehoben werden und größere Versammlungen wieder möglich sind, werden wir einen Termin für die JHV bekannt geben.

Der Vorstand der Tennisabteilung 

----------------------