TSV Hertingshausen
          

----------------------

TG Habichtswald - TSV Herren40  6:0  (So.17.07.2022)

Ohne jede Chance auf einen Punktgewinn war man beim schon feststehenden Meister.

Wieder musste Thorsten Dippel an 1 spielen und das Ergebnis ähnelte dem der Vorwoche. Aber gegen Oliver Winter kann man schon mal verlieren. Auf 2 schlug sich Berthold Schwedes recht wacker gegen den erfahrenen Stefan Wiebke ohne die 2-Satz-Niederlage verhindern zu können. Bei Robin Richtsteiger auf 3 entschied ein Break den ersten Satz zu Gunsten von Rüdiger Dotting. Das gab diesem noch mehr Selbstvertrauen und führte zu einem souveränen zweiten Satz. Die 4, Marco Hampf, kämpfte bravourös, ließ aber einige gute Chancen ungenutzt. Sein läuferisch starker Gegner hatte oft noch eine Antwort parat und siegte letztendlich nicht unverdient. 

Gespielt wurde dann lediglich das Doppel 1 Dippel/Richtsteiger gegen Winter/Dotting. Hier durfte kurz von einer Überraschung geträumt werden, da man einen guten Start hinlegte und mit einem Break vorne lag. Leider konnte dies nicht in einen Satzgewinn umgemünzt werden und zum Schluss stand auch hier nach teils spektakulären Punkten die Niederlage fest. 

Das Fazit zum Saisonabschluss lautet daher: Nächstes Jahr klappt es hoffentlich wieder besser. 

(T. Dippel)

----------------------

TSV Herren40 - TC Böddiger 1:5  (So.10.07.2022)

Böddiger in Bestbesetzung zu stark für Hertingshausen ohne die Top2!

Thorsten Dippel an 1 kam anfangs gar nicht gut ins Spiel und geriet schnell deutlich in Rückstand. Im zweiten Satz lief es dann nachher besser, aber mit einem As sorgte der Gegner für die Entscheidung. An 2 war Berthold Schwedes aus der Herren 50 eingesprungen und versuchte sein Bestes. Gegen die unorthodoxe Spielweise seines Gegenüber fand er jedoch kein Mittel. Robin Richtsteiger an Position 3 war der Lichtblick an diesem Sonntag und beherrschte seinen Gegner nach Belieben mit einem konzentrierten Auftritt. An 4 hatten das Team aus Böddiger einen nahezu fehlerfrei agierenden Akteur und Horst Zander musste diese Überlegenheit neidlos anerkennen.
Für die Doppel hatte man noch ein wenig Hoffnung, aber dazu wäre ein besserer Auftritt nötig gewesen. An diesem Tag lief nicht viel zusammen, so dass die Gäste jetzt in der Tabelle bis auf einen Punkt herangerückt sind. Mal schauen, ob der 2. Platz am letzten Spieltag bei der schon als Aufsteiger feststehenden TG Habichtswald verteidigt werden kann.

(T. Dippel)

-----------------------

TC Sontra - TSV Herren40  2:4  (So. 03.07.22) 

Überzeugender Sieg auch ohne die etatmäßige Nr. 1

Nachdem sich letzte Woche Benni Krug noch erfolglos gequält hatte, war diese Woche an spielen bei ihm nicht zu denken. Hoffentlich ist er bald wieder fit. So begannen diesmal Thorsten Dippel auf 2 und Horst Zander auf 4. Während HoZ seinen Gegner mit seiner Erfahrung niederringen konnte, gab ThD den schon fast sicheren Sieg noch aus der Hand. Gut dass Jürgen Schimmer auf 1 und Robin Richtsteiger auf 3 ihre Gegner sicher im Griff hatten und in 2 Sätzen gewannen. Mit einer 3:1 Führung lässt es sich leichter in die Doppel gehen. Obwohl seit langem nicht mehr gemeinsam auf dem Platz, harmonierten Schimmer/Dippel sehr gut und sicherten den für den Sieg wichtigen 4.Punkt. Da tut es dann auch nicht so weh, dass Richtsteiger/Zander im match-tie-break mit 11:13 unterlegen waren. Nächste Woche geht es im Heimspiel gegen Böddiger.

(T. Dippel)

-----------------------

TC Johannesberg - TSV Herren40  3:3  (So. 26.06.22)

Kurz vor acht ging es los Richtung Hersfeld. Wir sind zu viert angereist, aber Benni hat uns mitgeteilt , dass er wohl nicht spielen kann. Er hat sich am Rücken verletzt. Also hieß das für uns, wieder mit 0:2 starten. In Johannesberg angekommen, haben wir auf 4 Plätzen angefangen. Benni hat sich doch auf den Platz gestellt, aber glatt verloren. Jürgen hatte keine Mühe mit seinem Gegner, ein glatter Sieg. Da ich nicht der Loser sein wollte, war ich voll motiviert und habe ebenfalls glatt gewonnen. Da unsere Spiele alle schnell gingen, haben wir Robin bei seinem Spiel unterstützt. Leider erfolglos.

Nach den Einzeln stand es 2:2. Jürgen und Robin haben im Doppel eins in 2 Sätzen gewonnen. Benni und ich in 2 Sätzen knapp verloren.

3:3 Unentschieden. 

Auf ein Neues in Sontra nächste Woche. 

Gute Besserung Benni.
(HoZ alias H. Zander)

-----------------------

TSV Herren40 - TC RW Vellmar   5:1  (So. 15.05.22)

Im zweiten Saisonspiel klappte es mit dem ersten Sieg!

Bei ziemlich idealen Voraussetzungen traf man sich am letzten Sonntag schon um 08.00 Uhr morgens zum gemeinsamen Frühstück auf der Anlage. Die Sonne schien schon und da auch kein Wind zu spüren war, stand einem erfolgreichen Wettkampf nichts im Wege.
Man startete zeitgleich auf allen 4 Plätzen mit den Einzeln und das war auch gut so, denn wie sich herausstellen sollte, gingen einige matches schneller zu Ende als das Spitzeneinzel.
Jürgen Schimmer hatte mit seinem Gegner ebenso wenig Probleme wie Thorsten Dippel mit seinem Gegenüber und so war man mit 2:0 in Front. Dies traf andersrum leider auch auf Horst Zander zu, der zwar im zweiten Satz etwas besser ins Spiel kam, was allerdings nicht zu einem Satzgewinn reichte.
Benni Krug lieferte sich einen harten Kampf in seinem Marathon-Match über fast 3 Stunden. Vor allem im ersten Satz tat er sich etwas schwer, um dann aber im zweiten Satz und im match-tie-break sehr überzeugend aufzuspielen.
Zum Doppel 2 wurde dann Robin Richtsteiger an die Seite von Thorsten Dippel gestellt und die begeisterten mit starken Aufschlägen und kompromisslosen Volleys. Benni Krug hatte auch im Doppel Lust, die komplette Spielzeit auszunutzen und spielte deswegen an der Seite von Jürgen Schimmer wiederum einen match-tie-break. Beide Doppel gewannen, was zu einem deutlichen 5:1-Erfolg und zum momentanen 2. Tabellenplatz führte. Nächste Woche in Johannesberg gilt es, diese gute Leistung zu bestätigen.

(T. Dippel)

---------------------------

MSG TC Niestetal/SV Kaufungen - TSV Herren40  3:3   (So. 08.05.22)

Saisonstart mit Handicap

In Anbetracht der personellen Probleme kann man von einem halbwegs gelungenen Saisonstart sprechen. Benni Krug und Jürgen Schimmer hatten ihre Gegner gut im Griff und siegten souverän in 2 Sätzen. Thorsten Dippel hingegen hatte gegen einen sehr stark aufspielenden Gegner keine Chance und auch Robin Richtsteiger musste aus gesundheitlichen Gründen passen. Da kein Ersatzmann für das 2. Doppel zur Verfügung stand, wollten Krug / Schimmer wenigstens das Unentschieden retten, was auch gelang. Von Beginn an in Führung liegend wurde es im zweiten Satz noch einmal knapp, aber mit einem Break konnte der Sieg unter Dach und Fach gebracht werden. Ein harmonischer Sonntag bei netten Gastgebern endete somit insgesamt ohne Sieger und Verlierer und lässt für die nächsten Wettkämpfe noch alle Chancen offen.

(T. Dippel)

----------------------------