TSV Hertingshausen
          

-----------------------

TSV Herren40 - TC RW Vellmar   5:1  (So. 15.05.22)

Im zweiten Saisonspiel klappte es mit dem ersten Sieg!

Bei ziemlich idealen Voraussetzungen traf man sich am letzten Sonntag schon um 08.00 Uhr morgens
zum gemeinsamen Frühstück auf der Anlage. Die Sonne schien schon und da auch kein Wind zu spüren war,
stand einem erfolgreichen Wettkampf nichts im Wege.
Man startete zeitgleich auf allen 4 Plätzen mit den Einzeln und das war auch gut so, denn wie sich herausstellen
sollte, gingen einige matches schneller zu Ende als das Spitzeneinzel.
Jürgen Schimmer hatte mit seinem Gegner ebenso wenig Probleme wie Thorsten Dippel mit seinem Gegenüber
und so war man mit 2:0 in Front. Dies traf andersrum leider auch auf Horst Zander zu, der zwar im zweiten Satz
etwas besser ins Spiel kam, was allerdings nicht zu einem Satzgewinn reichte.
Benni Krug lieferte sich einen harten Kampf in seinem Marathon-Match über fast 3 Stunden. Vor allem
im ersten Satz tat er sich etwas schwer, um dann aber im zweiten Satz und im match-tie-break sehr überzeugend aufzuspielen.
Zum Doppel 2 wurde dann Robin Richtsteiger an die Seite von Thorsten Dippel gestellt und die begeisterten mit starken
Aufschlägen und kompromisslosen Volleys. Benni Krug hatte auch im Doppel Lust, die komplette Spielzeit auszunutzen
und spielte deswegen an der Seite von Jürgen Schimmer wiederum einen match-tie-break. Beide Doppel gewannen, was
zu einem deutlichen 5:1-Erfolg und zum momentanen 2. Tabellenplatz führte. Nächste Woche in Johannesberg gilt es,
diese gute Leistung zu bestätigen.

(T. Dippel)


---------------------------

MSG TC Niestetal/SV Kaufungen - TSV Herren40  3:3   (So. 08.05.22)

Saisonstart mit Handicap

In Anbetracht der personellen Probleme kann man von einem halbwegs gelungenen Saisonstart sprechen. Benni Krug und Jürgen Schimmer hatten ihre Gegner gut im Griff und siegten souverän in 2 Sätzen. Thorsten Dippel hingegen hatte gegen einen sehr stark aufspielenden Gegner keine Chance und auch Robin Richtsteiger musste aus gesundheitlichen Gründen passen. Da kein Ersatzmann für das 2. Doppel zur Verfügung stand, wollten Krug / Schimmer wenigstens das Unentschieden retten, was auch gelang. Von Beginn an in Führung liegend wurde es im zweiten Satz noch einmal knapp, aber mit einem Break konnte der Sieg unter Dach und Fach gebracht werden. Ein harmonischer Sonntag bei netten Gastgebern endete somit insgesamt ohne Sieger und Verlierer und lässt für die nächsten Wettkämpfe noch alle Chancen offen.

(T. Dippel)

----------------------------